Logo der Grünen

Madeleine Henfling

Madeleine

Henfling

Abgeordnete im Thüringer Landtag

Mitglied Parteirat

Wir müssen endlich junge Menschen ernstnehmen #savetheinternet

Du willst den direkten Draht zu Madeleine? Ab sofort kannst du einfach per Twitter mit ihr kommunizieren!

Madeleine auf Twitter

Pressemitteilung

Rechtsstaat braucht Aufklärung

Der Fall um Beate Zschäpe und vier weitere Mitangeklagte wurde seit fünf Jahren vor dem Oberlandesgericht in München verhandelt. Nun endet der Prozess mit dem Urteilsspruch. Madeleine Henfling, Sprecherin für Strategien gegen Rechtsextremismus und Obfrau im Thüringer NSU-Untersuchungsausschuss für die Landtagsfraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN beurteilt das Ende des Prozesses: „Es sind noch viele Fragen offen …


Pressemitteilung

Erneut Veranstaltung der extremen Rechten in Thüringen

Am 7. Juli findet im Thüringischen Kirchheim unter dem Titel „Jugend im Sturm“ eine Veranstaltung der extrem rechten Partei „Der III. Weg“ statt. Der III. Weg fällt immer wieder durch Aktivitäten in Thüringen auf. Ihr Ziel ist es, einen „deutschen Sozialismus“ orientiert am Nationalsozialismus einzuführen. Madeleine Henfling, Sprecherin für Strategien gegen Rechtsextremismus und Obfrau im …


Pressemitteilung

EU-Parlament lehnt Upload-Filter ab

In der heutigen Sitzung des Europaparlaments wurde der Vorschlag des Rechtsausschusses zur Regelung des Leistungsschutzrechts und Upload-Filtern abgelehnt. „Das ist ein guter Tag für das freie Internet, so wie wir es kennen. Es war gut, dass noch einmal von allen Seiten gegen die Lobbymaschine Wind gemacht wurde“, urteilt Madeleine Henfling, die netzpolitische Sprecherin der Thüringer …


Pressemitteilung

Hausdurchsuchungen bei Thüringer Netzaktivist*innen

Der Chaos Computer Club (CCC) hat heute die Hausdurchsuchungen von Vorstandsmitgliedern der „Zwiebelfreunde“ und des Augsburger CCC-Ablegers veröffentlicht. Durchgeführt wurde die Hausdurchsuchung in Thüringen bereits am 20. Juni. „Hier werden mit einer fadenscheinigen Kausalitätskette durch die bayrische Generalstaatsanwaltschaft Verdachtsmomente konstruiert, die darin münden, dass Hausdurchsuchungen bei Zeugen um sechs Uhr früh durchgeführt werden.“, äußert sich …